Barbara Schachtner – Sopran

Klaus Betzl

“Unterwegs sein heißt für mich, in Beziehung zu treten mit allem was mich umgibt und mir begegnet;
Mich Schritt für Schritt auf den Weg begeben, dabei das Unerwartete annehmen und daraus für das Weiter Kraft schöpfen;  Die Kommunikation mit den Menschen, die unsere Musik an den unterschiedlichsten Orten eröffnet und die gemeinsame Freude beim Musizieren ist beglückend. Ganz lose zu sein, nicht zu wissen was geschieht, darin liegt für mich die größte Faszination. Doch, das Erleben der ‘offenen Herzen’ der Menschen, ist das größte Geschenk für mich!”

Die in Köln lebende Sängerin und Performerin Barbara Schachtner legt in ihrer künstlerischen Auseinandersetzung den Schwerpunkt auf das Zusammenwirken unterschiedlicher Kunstsparten.
2013 entwickelte sie mit Nadja Fernandes die “erweiterte Kunstbegehung – Kunst Raum Klang” für das Museum Kolumba. 2015 war sie dort als bildende Künstlerin mit ihren JiffyActs© vertreten. Im gleichen Jahr gründete sie gemeinsam mit Norbert van Ackeren (Maler) das Künstler-Duo SCHACHTEN+ACKERN. Seit 2014 entwickelt sie gemeinsam mit der Tastenspielerin Dorrit Bauerecker als Duo INTERSTELLAR 2 2 7, spartenübergreifende choreographierte Konzerte. Im Bereich Musiktheater sang sie als festes Mitglied des THEATER DER STILLE zahlreiche Uraufführungen. Engagements beim THEATER DER KLÄNGE in Düsseldorf (FFT), den Kammerspielen Bochum, der Tonhalle Düsseldorf, dem Funkhaus Halber Saarbrücken, der MusikTriennale Köln, dem Jazzfestival Moers, dem Lyrikfestival SATELLITEN und dem Staatstheater Meiningen ergänzen ihre musikalische Laufbahn. In dem Musiktheaterprojekt „Licht und Schwere“ (UA 2013, S. Corbett) hatte sie neben der Sopranpartie auch die künstlerische Leitung inne. Die Sängerin ist Gründungsmitglied des Ensemble Unterwegs, in deren ungewöhnliche Besetzung Sopran und Streichtrio sie regelmässig auf Festivals und in Konzertreihen konzertiert.
Barbara Schachtner schloß ihr Studium bei Kammersänger Professor Hans Sotin an der Hochschule für Musik und Tanz Köln mit Diplom ab. Im Anschluss erweiterte sie ihr Studium bei Rita Loving (Bayr. Staatsoper) und Brigitta Seidler-Winkler. Des Weiteren arbeitete sie mit William Matteuzzi (Mailand), Linda Roack-Strummer (Metropolitan Opera), Stephen O‘Mara (New York City Opera, Wiener Saatsoper), sowie Paolo Alvares (Aleatorik/Improvisation, Köln).

Mehr Informationen hierzu erfahren Sie auf meiner Homepage.



Zurück zur Startseite